Sedcard-Fotoshooting: Mit tollen Fotos von sich werben

Wer eine Karriere als Fotomodel oder einen Nebenerwerb als Hobby-Fotomodel plant, benötigt für Model-Agenturen, Fotografen- und Model-Portale sowie Model-Datenbanken aussagefähige Bilder in möglichst vielen Aufnahmebereichen sowie zusätzlich eine Zusammenstellung der besten Fotos in einer Sedcard (falsch aber oft gesehen: Setcard), die dann auch Informationen zu den buchbaren Aufnahmebereichen, zur Person (Körpergröße, Gewicht, Kleidergröße, allg. Maße, Schuhgröße, BH-Größe, Hinweis zu Narben oder Tattoos etc.) sowie Kontakt- und Buchungsangaben enthalten.

Was bedeutet das? Für die Bereiche, für die das Model projektweise oder regelmäßig tätig werden will (ob Pay oder auf TFP-Basis spielt dabei überhaupt keine Rolle), wird ein Set an tollen Fotos benötigt.

Die üblichen Aufnahmebereiche sind: Portrait, Fashion indoor, Fashion outdoor, Bikini/Bademode, Lingerie/Dessous, verdeckter Akt, Teilakt, Akt (ab 18 Jahre!), Bodyparts- bzw. Detailaufnahmen z.B. Augen, Hände, Füße etc. Gelegentlich werden auch Aufnahmen verlangt, wo die Person ohne besondere Foto-Pose da steht, sog. Polaroids. Ein Sofortbild. Ungeschminkt. Authentisch. Natürlich.

Die Aufnahmebereiche in einem Sedcard-Shooting sollten grundsätzlich weiter gefasst sein, als für die Sedcard benötigt werden. Man muss ja nicht auf der Sedcard gleich allzu viel nackte Haut zeigen, aber solche Aufnahmen sollten auf Nachfrage schnell nachgereicht werden können, um bei einer Bewerbung für ein Einzelprojekt oder bei einer Modelagentur schnell reagieren zu können. Grundsätzlich gilt: die buchbaren Aufnahmebereiche sollten in der Bilderzusammenstellung abgedeckt sein und für die Person „werben“. Das ist ja genau das Ziel einer Sedcard.

Ein individuelles Gespräch, eventuell vorab per Telefon, mit dem Fotografen der Wahl ist also unabdingbar. Pro Aufnahmebereich sollten ca. 15 bis 20 Minuten eingeplant werden und natürlich sollte eine vorherige Abstimmung auch über Aufnahmebereiche, die Kleidung, Accessoires sowie die Umgebung, in der geshootet wird (Studiohintergründe, Outdoor-/Hotel-/Home-Location) erfolgt sein. Weitere individuelle Fragen zu einem Sedcard-Fotoshooting beantwortet der Fotograf Ingo H. Fleckenstein aus Lehrte bei Hannover. Auch bei der eigentlichen Sedcard-Erstellung ist der erfahrene Fotograf gern behilflich.